M.A. Markus Textor

Akademischer Mitarbeiter/ Vertrauensperson schwerbehinderter Menschen (SBV)

Abteilung Sozialpädagogik

Adresse/Raum
KG 5, Raum 315/ KA 005 (SBV-Büro)
 
Telefon +49 761 682-434
E-Mail markus.textor(at)ph-freiburg.de
Sprechstunde Termin nach Vereinbarung

BEW 228 Unterstützung und Bildung im Kontext sozialer Probleme

BEW 229 Hilfen zur Erziehung

BEW 627 Bewältigung von Diskriminierung und Gewalt - Handlungsfähigkeit in schwierigen Verhältnissen


  • Theorie und Praxis der Sozialen Arbeit/Sozialpädagogik
  • Kinder- und Jugendhilfe
  • sozialräumliche Konzepte
  • diskriminierungskritische Ansätze in der Sozialen Arbeit/Sozialpädagogik
  • Rassismuskritik
  • Antisemitismuskritik


seit November 2021 - Gewählte Vertrauensperson schwerbehinderter Menschen (SBV) an der Pädagogischen Hochschule Freiburg

seit Oktober 2020 - Akademischer Mitarbeiter am Institut für Erziehungswissenschaften, Abteilung Sozialpädagogik

April 2020 - März 2021 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Evangelischen Hochschule Freiburg

2016 – 2020 Promotionsstipendium der Friedrich-Ebert-Stiftung

Seit 2016 Promotion an der Pädagogischen Hochschule Freiburg, Institut für Erziehungswissenschaften. Thema: Jugendliche und ihre Erfahrungen mit Racial Profiling (Arbeitstitel ab 2018)

2016 – 2020 Lehraufträge an der Pädagogischen Hochschule Freiburg

2014 – 2020 Anstellung als Sozialpädagoge bei der Paulinenpflege Winnenden e.V. in Teilzeit. Tätigkeitsfelder: Ambulante Kinder- und Jugendhilfe; Sozialpädagogische Arbeit an einem Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrum (SBBZ) mit Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung (ehemals: Schule für Erziehungshilfe)

2013 – 2014 Anstellung beim Landkreis Ludwigsburg. Tätigkeitsfeld: Mobile Jugendarbeit

2013 Master of Arts (M.A.) in Soziale Arbeit an der Hochschule Esslingen. Schwerpunkt des Studiengangs: Empirische Sozialforschung und Planung sozialer Dienstleistungen

2011 Bachelor of Arts (B.A.) in Soziale Arbeit an der Hochschule Esslingen

Textor, Markus (2022). Racial Profiling als sozialpädagogische Herausforderung. In: Sozialmagazin. Die Zeitschrift für Soziale Arbeit 47, H. 3, S. 60–66. Online verfügbar unter www.beltz.de/fachmedien/sozialpaedagogik_soziale_arbeit/zeitschriften/sozialmagazin/artikel/49104-racial-profiling-als-sozialpaedagogische-herausforderung.html

Heite, Catrin; Textor, Markus; Tischhauser, Annina (2022). Rassismus und Rassismuskritik in Sozialer Arbeit. Zeitschrift der Schweizerischen Gesellschaft für Soziale Arbeit. Heft Nr. 29 [Online-Version vor Einschluss in Band 29]. Zürich: Seismo Verlag. Online verfügbar unter szsa.ch/ojs/index.php/szsa-rsts/article/view/260/248.

Textor, Markus (2020). Racial Profiling betrifft auch Mädchen. In: blog interdisziplinäre geschlechterforschung, 21.01.2020, www.gender-blog.de/beitrag/racial-profiling-maedchen.

Textor, Markus; Anlaş, Tolga (2018). Rassismuskritische Soziale Arbeit. In: Beate Blank, Süleyman Gögercin, Karin E. Sauer & Barbara Schramkowski (Hrsg.), Soziale Arbeit in der Migrationsgesellschaft. Grundlagen - Konzepte - Handlungsfelder. Wiesbaden: Springer VS, S. 315-324.

Textor, Markus (2018). Kritische Männlichkeit. Eine theoretische Hinführung zu einer praktischen Perspektive. queerfem.de/wpcontent/uploads/2018/10/DOKUKritischeM%C3%A4nnlichkeit_MarkusTextor-1.pdf.

Textor, Markus (2014). Rassismus und Diskriminierung in der Migrationsgesellschaft. Eine qualitative Studie im Jugendamt. hses.bsz-bw.de/frontdoor/index/index/docId/242.

Vorträge (Auswahl):

"Racial Profiling und Polizeigewalt. Zur aktuellen Bedeutung von ‚Rasse, Klasse, Nation‘" - Gehalten am 01.07.22 an der Universität Tübingen im Rahmen der Tagung „Ambivalente Identitäten – erziehungswissenschaftliche Perspektiven auf Rasse, Klasse und Nation“.

"Das Ding mit der toxischen Männlichkeit" - Gehalten am 17.05.21 im Forum 3 Stuttgart.

"Racial Profiling und rassistische Polizeigewalt" - Gehalten am 30.10.20 im Bürgersaal des Rathauses Singen.

„Kritische Männlichkeit: Von der Theorie zur Praxis und umgekehrt“ – Gehalten am 21.07.19 in der Weissenburg e.V. Zentrum LSBTTIQ Stuttgart im Rahmen der CSD-Kulturwoche.

„Antiisraelischer Antisemitismus - Analyse, Geschichte, Gegenwart: Beispielhafte Vorfälle aus Ba-Wü“ – Gehalten am 09.07.19 in der israelitischen Gemeinde Freiburg im Rahmen des Netzwerktreffens gegen Antisemitismus Baden-Württemberg.

 „Kritische Männlichkeit - Hegemoniale Männlichkeit benennen, dekonstruieren und kritisieren“ – Gehalten am 14.11.18 an der Pädagogischen Hochschule Freiburg im Rahmen der Ringvorlesung „Was ist Kritik? Kritik und Reflexivität im pädagogischen Kontext“.

„Rassismuskritische Soziale Arbeit. Rassismus verunmöglichen - Sprechen über Rassismus ermöglichen“ – Gehalten am 13.09.18 auf dem 4. Internationaler Kongress der Schweizerischen Gesellschaft für Soziale Arbeit (SGSA) an der école d’études sociales et pédagogiques in Lausanne.

 „Beratung und Unterstützung als ethischer Auftrag - Die Arbeit der Antidiskriminierungsstelle in Esslingen“ – Gehalten am 19.06.18 an der Hochschule Esslingen im Rahmen der Ringvorlesung „Ethische Aspekte aktueller Zeitfragen“ gemeinsam mit Alexa Conradi.


Zurück zur Übersicht