Staatlich geprüfte Lehrerin Barbara Förster

Lehrbeauftragte

Adresse/Raum
Kunzenweg 21, 79117 Freiburg, Postfach 190
 
E-Mail barbara.foerster(at)ph-freiburg.de
Sprechstunde Termine nur online nach Vereinbarung per Mail

1. Staatsexamen an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg (Geschichte, Englisch), LA an Gymnasien

2. Staatsexamen am Goethe-Gymnasium in Freiburg (2010 - 2011) (vorzeitig beendet)

Lehrtätigkeit am Philipp-Melanchthon-Gymnasium in Grünheide (2012 - 2014), erfolgreiche Lehrprobe mit Erteilung der Unterrichtsgenehmigung

Lehrtätigkeit an der Bettina-von-Arnim-Oberschule (2012 - 2014), erfolgreiche Lehrprobe mit Erteilung der Unterrichtsgenehmigung

Zertifikat in Montessori-Pädagogik am ANGELL in Freiburg (2012)

Lehrtätigkeit an der WIESE (jetzt: VIANOVA) - Schule in Freiburg (2013 - 2019), v.a. im Bereich VAB und VABO, DAZ/DAF in der Betreuung von Flüchtlingen

Lehrtätigkeit an der Johannes-R.-Becher (jetzt: MORUS) Oberschule in Erkner (2014 - 2016); Fachbereitsleiterin für Fremdsprachen

Ablehnung einer Stelle als Schulleiterin der TÜDESB (Türkisch-Deutsche Schule Berlin) (2015)

Lehrtätigkeit am Otto-Hahn-Gymnasium in Furtwangen (Vertretung) (Feb-Juli 2016)

Lehrtätigkeit an der Freien Schule Dreisamtal in Kirchzarten (Sabbatjahrvertretung für Mathematik, Geschichtsprojekt zur DDR) (2016 - 2017)

1. Staatsexamen an der Pädagogischen Hochschule Freiburg (Geschichte bilingual, Englisch, ev. Theologie/Religionslehre) für WHRS (2018)

Abschluss für VAB und VABO, erfolgreiche Lehrprobe für das Fach Englisch (2018)

Lehrtätigkeit an der Freien Christlichen Schule in Freiburg (Vorbereitungsdienst) (2019 - 2020)

2. Staatsexamen Europalehramt für WHRS mit dem Zertifikat Bilinguales Lehren und Lernen im Sachfach Evangelische Religion (2020)

Landeskirchliche Beauftragte für das Projekt Ganztagsschulen der Badischen Landeskirche (2017 - 2019), im Kirchenbezirk Freiburg

Lehrbeauftrage mit den Schwerpunkten: Umsetzung alternativer Schul- und Unterichtskonzepte in der Regelschule, Ganztagsschule in Theorie und Praxis und ISP-Begleitseminare in den BW (seit 2018)

Lehrtätigkeit an der Bärbel-von-Ottenheim-Schule in Ottenheim (Gemeinschaftsschule) (seit 2020)

Schulentwicklung und Schulkonzepte mit der Frage nach einer möglichen Implementierung alternative Schul- und Unterrichtskonzepte in staatliche Schulen durch die Auseinandersetzung Lehramtsstudierender während des Studiums

Ganztagsschule und Gemeinschaftsschule als staatlich unterstützte Konzepte in der Theorie nach der Frage einer gelungenen Umsetzung des Ganztagsschulprinzips in der Praxis

  • Erstellung von Fragebögen mit qualitativen und quantitativen Fragen zum Einsatz an Schulen
  • 1. Staatsexamen in Geschichte: "Frau und Familie in der ehemaligen DDR"
    (Oral History, Interviews geführt und ausgewertet)
  • 1. Staatseamen in den Erziehungswissenschaften: "Qualität der Ganztagsschulen - Eine Untersuchung an Freiburger Grundschulen mit und ohne Ganztagesbetrieb"
    (Interviewleitfaden entwickelt, angewandt und ausgewertet)

Begleitung und Mitentwicklung der Konzepte des Montessori-Bildungshauses und der VIANOVA bei ihrer Schulentwicklung und Schulgründung

seit 2009: Ehrenamtliche Tätigkeit in der Matthäus-Gemeinde (Freiburg)

WS 2015/16 - SoSe 2018: Mitglied der Theo-Fachschaft (PH Freiburg)

Okt. 2015 - Sep. 2017: Mtglied und stellv. Vorsitzende des QSM-Ausschusses an der PH Freiburg

Okt. 2016 - Feb. 2018: Stud. Hilfkraft am Institut der Theoloigien (PH Freiburg)

2016/17 und 2018: Stud. Vertretung in Berufungskommissionen (Akad. Rat/Rätin und W1-Professur in der Ev. Theologie)

Jan. - Dez. 2018: Stud. Vertretung für die Fachkommission II des Studierendenrates der Evangelischen Theologie (SETh) vor der EKD und Entsandte zur KIET

Feb. - März 2018: Wiss. Hilfskraft am Institut der Theologien (PH Freiburg)

Zurück zur Übersicht