Praxis

Leitbild

Institut für Mathematische Bildung Freiburg IMBF bietet für Lehrkräfte aller Schulformen sowie Erzieherinnen und Erziehern Fortbildungen zu zentralen Themen des Mathematiklernens an:

  • Diagnose und Förderung
  • Kompetenzorientierung, Unterrichtsentwicklung mit Standards
  • Methoden im Mathematikunterricht
  • Modellieren und Problemlösen
  • Produktives Üben
  • Neue Medien im Mathematikunterricht
  • Stochastik in den Sekundarstufen
  • Frühes Mathematiklernen in Kindergarten und Vorschule

Kern des IMBF-Angebotes ist die Multiplikatorenfortbildung (Fachleiter, Seminarleiter, Konzeptgruppen in der Lehrerfortbildung usw..) zu aktuell zentralen Themen der Weiterentwicklung des Mathematikunterricht. In Baden-Württemberg wird die Fortbildung von Fachberatern Mathematik durch das IMBF in Kooperation mit dem Kultusministerium und den Landesakademien im Projekt math.expert.bw systematisch gebündelt. National ist das IMBF im Deutschen Zentrum für Lehrerfortbildung Mathematik (DZLM) engagiert.

Daneben bieten die Mitglieder des IMBF vielfach erprobte Vorträge und Workshops auf großen Lehrerfortbildungstagen (unter anderem die Tagungen mathe für alle in Freiburg und Dortmund, Tag des Mathematikunterrichts Saarbrücken, SINUS, ISTRON, usw.). Fortbildungen in Lehrerkollegien oder Schulverbünden können wir aus Kapazitätsgründen momentan nur gelegentlich anbieten. Allein zwischen 2006 und 2009 hat das IMBF in der Weiterbildung 65 Veranstaltungen in Freiburg mit insgesamt ca. 2500 Teilnehmern und über 100 Veranstaltungen bundesweit mit über 10.000 Teilnehmern durchgeführt.

Am IMBF arbeiten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die mathematikdidaktische Forschung mit schulpraktischer Expertise verbinden. Das liegt unter anderem daran, dass sie konkrete Erfahrungen als Schulpraktiker mitbringen und auch in der Studierendenausbildung und in Forschungsprojekten regelmäßig selbst im Unterricht sind. Diese Praxisnähe zeigt sich in der Praxisorientierung der laufenden Forschungsprojekte und in den Publikationen für die Praxis.