Auswertung von Gruppendiskussionen

Für die Auswertung von Gruppendiskussionen ist eine Tonbandaufzeichnung nahezu unerlässlich, vorausgesetzt, die Diskussionsteilnehmenden willigen geschlossen einer solchen Aufnahme ein. Daneben erweist sich die Beobachtung der Diskussion durch eine Hilfskraft, welche mit keinen anderen Aufgaben betraut ist, als hilfreich. Von dieser Beobachtungsperson kann die nonverbale Kommunikation der Diskutanten sowie die emotionale Dynamik der Diskussion für die spätere Auswertung dokumentiert werden.

Bohnsack beschreibt die Auswertung von Gruppendiskussionen auf der Basis der dokumentarischen Methode in drei bzw. vier Arbeitsschritten:

Literatur:

Artikel verfasst von Jens Jenkner (2007)

Zitation:

Jenker, Jens (2007). Auswertung von Gruppendiskussionen. QUASUS. Qualitatives Methodenportal zur Qualitativen Sozial-, Unterrichts- und Schulforschung. URL (https://yourls.ph-freiburg.de/kd)