Fehlvorstellungen zu Brüchen erkennen und passende Aufgaben auswählen

Bild: Colourbox

Bruchzahlen sowie das Rechnen mit Bruchzahlen sind häufig mit Fehlvorstellungen und Fehlstrategien bei Schülerinnen und Schülern verbunden.

Häufig reicht das reine Üben nicht aus, um diesen zentralen Schwierigkeiten zu begegnen. Doch wie erkenne ich als Lehrkraft die Fehlvorstellungen? Und wie kann ich aus dem großen Angebot der Bruchrechenaufgaben diejenigen auswählen, die die Lernenden bestmöglich unterstützen?

Inhalte:

Die Fortbildung umfasst zum einen fachlichen Input zu typischen Fehlvorstellungen und Fehlstrategien von Schülerinnen und Schülern im Bereich der Brüche und der Bruchrechnung. Zum anderen werden Strategien des adaptiven Reagierens auf Fehlvorstellungen und Fehlstrategien behandelt und mit konkreten Materialien von Schülerinnen und Schülern sowie Aufgabenmaterialien erprobt.
Die Fortbildung richtet sich an Mathematiklehrkräfte der Sekundarstufe mit und ohne fachdidaktische Vorkenntnisse in dem Themengebiet Brüche.

Ziele:

Die Teilnehmenden können...

  • Fehlvorstellungen und Fehlstrategien von Schüler*innen im Themengebiet der Brüche erkennen und benennen
  • Stärken und Schwächen von Aufgaben dieses Themengebietes erläutern
  • durch zielgerichtete Aufgabenauswahl typischen Fehlvorstellungen und Fehlstrategien vorbeugen
  • Schüler*innen mit vorhandenen Fehlvorstellungen und Fehlstrategien mittels geeigneter Strategien adaptiv in ihrem Lernen unterstützen

Referentin:

Sara Becker arbeitete vier Jahre als Mathematiklehrerin an einer Realschule, promovierte 2020 im Bereich der Psychologie an der PH Heidelberg und arbeitet seither im Institut für Mathematische Bildung (IMBF) an der PH Freiburg. Ihre Forschungsschwerpunkte sind die Diagnostische Kompetenz von Lehrkräften, die Analyse von Urteilsprozessen aus Sicht der Mathematikdidaktik und der Psychologie sowie die Bruchdidaktik.

Rahmendaten

Veranstaltungsart:

Zweiteilige Präsenz Lehrkräfte-Fortbildung

Sollte aufgrund der Corona-Regelungen eine Präsenz-Veranstaltung nicht möglich sein, findet die Fortbildung online statt.

Zugang:

Zur Anwendung kommt die zum Veranstaltungstermin gültige Corona-Verordnung.

Termine:

Di, 15.03.2022
Di, 22.03.2022
jeweils 14:00 – 18:00 Uhr

Ort:

Pädagogische Hochschule Freiburg

Adressat*innen:

Lehrkräfte für Mathematik

Schulart:

Schulen der Sekundarstufe I

Teilnahmebeitrag:

kostenfrei

Leitung:

Sara Becker, Pädagogische Hochschule Freiburg

Kontakt:

Organisatorisch: lehrerfortbildung(at)ph-freiburg.de
Tel: 0761/682 -644 oder-544
Inhaltlich: sara.becker(at)ph-freiburg.de

Veranstaltet von:

„Institut für mathematische Bildung (IMBF) der PH Freiburg in Kooperation mit „Praxisvernetzung & Fort- und Weiterbildung" der School of Education FACE der Pädagogischen Hochschule, Albert-Ludwigs-Universität und Hochschule für Musik Freiburg www.face-freiburg.de

Anmeldung

Anmeldeschluss: Mi,23.02.2022

jetzt online anmelden