Mobile Language Learning In- & Outside School

Techniken, Methoden & Tools für zeitgemäßen Englischunterricht

Mobile, vernetzte und authentische Medien wie Smartphones, Tablets und Laptops in ihrer Medienkonvergenz mit dem Internet bieten besondere Potenziale für Fremdspracherwerb bzw. motivierendes Fremdsprachenlernen in authentischen, interaktiven und kommunikativen Zusammenhängen. Doch während unsere Schüler*innen in ihrem außerschulischen, mediendurchdrungenen Alltag immer häufiger ganz natürlich informelle Sprachlernbegegnungen mit dem Englischen machen, werden die Potenziale, die diese Technologien für einen zeitgemäßen Englischunterricht bieten, noch lange nicht ausgeschöpft.

Diese Fortbildung soll dazu beitragen, eine Brücke über diesen Gap zu schlagen. Die Referentin Dr. Johanna Uhl-Martin gibt praxisorientierte Einblicke in die Grundlagen der Methodik und Didaktik des Mobilen Lernens im Englischunterricht, auf die Lehrkräfte nachhaltig und ihren individuellen Unterrichtsbedürfnissen entsprechend aufbauen können. Die Teilnehmer*innen erfahren, wie mobile digitale, multimediale und vernetzte Technologien unkompliziert, doch effektiv zum Lehren, Lernen und Arbeiten im Fremdsprachenunterricht eingesetzt werden können.

Inhalte:

Termin 1: Digitale Sprach-, Text- und Medienproduktion

  • motivierende Möglichkeiten der schriftlichen Sprachproduktion, z. B. Chat-Stories, Social-Media-Fakes, Webseiten, (Fake-)News, Poster & Co.
  • Scaffolding: Praktische Helferlein bei der selbstgesteuerten, individualisierten Textproduktion
  • Produktion von Cartoon-Videos
  • mündliche Sprachproduktion: sprechende Bilder und Audio-Aufnahmen erzeugen

Termin 2: Rezeption digitaler Texte und motivierende Vertiefungsmöglichkeiten

  • Reflexionsphase / Austausch
  • Möglichkeiten der abwechslungsreichen, vermehrt selbstgesteuerten und differenzierten Erschließung schriftlicher Texte
  • Ressourcen und Hilfsmittel zur individualisierten und personalisierten rezeptiven Auseinandersetzung mit Sprache und Inhalten
  • Das Konzept des Prosums: Projektorientierte Unterrichtsszenarien, in denen sich Schüler*innen abwechslungsreich rezeptiv und produktiv mit (Unterrichts-)Inhalten, Sprache und Medien auseinandersetzen und im Zuge dessen neben relevanten fachspezifischen Skills auch zahlreiche fächerübergreifende (Medien-)Kompetenzen schulen. 

Termin 3: Kollaboration, Kooperation und Kommunikation im interaktiven Englischunterricht

  • Reflexionsphase / Austausch
  • kollaboratives Schreiben, Peer-Editing und -Feedback im Etherpad
  • Gemeinsam ein eBook gestalten (und veröffentlichen?)
  • Arbeiten mit dem Alleskönner Web-Whiteboard
  • Raum für individuelle Fragestellungen, die sich im Laufe der Reihe ergeben haben

Die vorgestellten Inhalte entspringen gleichermaßen der mehrjährigen Praxiserfahrung im Unterrichten von Tabletklassen wie der begleitenden wissenschaftlichen Expertise, welche die Referentin u. a. im Rahmen ihrer Promotion zum Thema "Mobile (English) Language Learning in informellen Settings" erworben hat.

Zwischen den Sessions werden die Teilnehmer*innen dazu eingeladen, den erhaltenen Input in der Praxis ihres Unterrichts zu erproben und ihre Erfahrungen dann in dafür vorgesehenen Reflexionsphasen in der jeweiligen Folgeveranstaltung mit dem Kreis der Teilnehmenden zu teilen.

Voraussetzungen:

Für die Teilnahme sind neben der grundlegenden Bedienung des verwendeten Gerätes keine Vorkenntnisse notwendig. Zur Umsetzung der vorgestellten Inhalte benötigen die Teilnehmer*innen keinen bestimmten Gerätetyp, da die meisten Applikationen webbasiert sind. Sollte es sich dabei um Apps für mobile Geräte handeln, so sind diese sowohl auf iOS- als auch auf Android-Geräten oder als Alternative verfügbar und teilweise sogar auf Smartphones bedienbar.

Ziele:

Die Teilnehmer*innen können...

  • digitale Tools methodisch und didaktisch sinnvoll in Ihren Englischunterricht integrieren.
  • digitale Medien zur kompetenzorientierten Schulung der unterschiedlichen, für das Fremdsprachenlernen relevanten Skills einsetzen.
  • mit digitalen Medien motivierende und schülerorientierte Unterrichtsszenarien schaffen.
  • digitale Kollaboration, Kommunikation und Interaktion unter Ihren Schüler*innen anregen.
  • handlungsorientierte, produktiv-gestalterische Sprachverwendung in ihren Lerngruppen anregen und fördern.
  • ihre Schüler*innen zu vermehrt selbstgesteuertem Lernen anregen.

Referentin:

Dr. Johanna Uhl-Martin unterrichtet seit 2013 Deutsch und Englisch in Tabletklassen an einem bayerischen Gymnasium. Im Rahmen ihrer Promotion hat sie sich intensiv mit Mobile (Language) Learning, v. a. in informellen Settings, beschäftigt, nicht zuletzt mit dem Ziel, den Gap" zwischen informellen und formalen Bildungsszenarien zu schließen, damit auch Schule den veränderten Lernwelten des 21. Jahrhunderts gerechter wird. Ihre in der theoretischen und praktischen Auseinandersetzung gewonnene Expertise teilt sie seit Jahren in Lehrkräftefortbildungen.

Rahmendaten

Veranstaltungsart:

dreiteilige Online-Fortbildung

Termine:

Mo, 07.02.2022
Mo, 21.02.2022
Mo, 14.03.2022
jeweils 16:30 - 18:00 Uhr

Ort:

Online

Adressat*innen:

Lehrkräfte für Englisch der Sekundarstufen I und II

Schulart:

alle Schularten der Sekundarstufen I und II

Teilnahmebeitrag:

kostenfrei

Leitung:

Dr. Johanna Uhl-Martin, Walther-Rathenau-Gymnasium Schweinfurt

Kontakt:

lehrerfortbildung(at)ph-freiburg.de 
Tel.: 0761/682 -644 oder-544

Veranstaltet von:

„Praxisvernetzung & Fort- und Weiterbildung" in der School of Education FACE der Pädagogischen Hochschule, Albert-Ludwigs-Universität und Hochschule für Musik Freiburg www.face-freiburg.de

Anmeldung

Anmeldeschluss: Di, 25.01.2022

jetzt online anmelden