Themenbereich 27: Grounded Theory

Zur Themenübersicht

1. Video-Tutorials

In der einstündigen Online-Vorlesung „Datenauswertung mit der Grounded Theory Methodologie“ erläutert Dr. Patrick Heiser von der FernUniversität Hagen die Merkmale der Grounded Theory an einem konkreten Anwendungsbeispiel (Typologie biografischer Auslöser für eine Pilgerschaft auf dem Jakobsweg).
 

 

Im knapp einstündigen Interview des Video-Podcasts „Vom Forschen mit Grounded Theory“ von Tine Nowak (kulturkapital.org), u.a. Lehrkraft für besondere Aufgaben an der Universität zu Köln, berichtet Sandra Aßmann (Juniorprofessorin an der Universität zu Köln) darüber, wie sie im Rahmen ihrer Dissertation Grounded Theory als Methodologie und Methode der qualitativen Forschung eingesetzt hat.
 

 

Im kurzen Video „An Introduction to Grounded Theory“ (11:22 Min.) von SAGE Research Methods diskutiert Kathy Charmaz, Professorin am Department of Sociology (Sonoma State University), die Grounded Theory und erläutert Gründe für deren Anwendung, ihre Entstehungsgeschichte sowie die Bedeutung der konstruktivistischen Grounded Theory.
Hinweis: Das Video ist nicht frei verfügbar! Lehrende können jedoch einen 30-Tage-Testzugang anfordern, durch den sie dieses und weitere Videos von SAGE Research Methods nutzen und z.B. in der Lehre verwenden können.
 


2. Online-Lernangebote und -ressourcen

Auf folgenden Internetseiten finden Sie einführende sowie weiterführende Online-Lernangebote zum Thema "Grounded Theory":


3. Fachliteratur (Lehrbücher & Artikel)

Mit Hilfe der folgenden Fachliteratur kann man sich in die Grundlagen sowie weiterführende Fragen zum Thema "Grounded Theory" einarbeiten.

Als Einstieg in die praktische Arbeit mit der Grounded Theory sei an erster Stelle das Werk von Kathy Charmaz empfohlen:

Das grundlegende Werk zur Grounded Theory stammt von Barney Glaser und Anselm Strauss (1. Auflage: 1967):

1996 hat Anselm Strauss zusammen mit Juliet Corbin eine Weiterentwicklung bzw. Neudarstellung der Grounded Theory präsentiert, die in dieser Form nicht von Barney Glaser – zumindest nicht in allen Aspekten – geteilt wird:

Günter Mey und Katja Mruck haben einen Reader veröffentlicht, in dem die Entwickler der Grounded Theory zu Wort kommen und Praxisbeispiele präsentiert werden:

Jörg Strübing gibt Einblicke in die Anwendung des Verfahrens und betont, welche theoretischen Grundlagen die Methode trotz variierender Anwendungsformen kennzeichnen:


Zur Startseite